Hypnose

Hypnose als Therapie-Methode

Seit 2006 ist die Hypnose in Deutschland eine eigenständige, wissenschaftlich nachgewiesene Theraphie-Methode. Die Hypnose nutzt die Fähigkeit unseres Unterbewusstseins, unerwünschte und belastende Verhaltensmuster zu reduzieren oder aufzulösen. Gleichzeitig wirkt Hypnose positiv auf das  Unterbewusstsein ein, erwünschte Ressourcen Zustände und Verhaltensmuster zu (re-)aktivieren oder zu verstärken. In diesem Sinne setze ich Hypnose als eigenständige Methode oder in Verbindung mit dem Coaching ein, um Sie dabei zu unterstützen, aus alten Mustern uns Abhängigkeiten auszubrechen und neue Herausforderungen bewältigen zu können.

Beispiele für die Anwendung:

Abbau von Lernblockaden / Lernoptimierung 

Kreativitätssteigerung

➥ Gedächtnisverbesserung

➥ Motivationssteigerung

➥ Selbstwertstärkung

➥ Leistungssteigerung

➥ Blockadenlösung

➥ Tiefenentspannung

➥ Mehr Gelassenheit und Lebensmut 

Als zertifizierter Coach und Psychologischer Berater (Laudius Institut) arbeite ich streng nach den Anforderungen des „Verbandes freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und  Psychologischer Berater e.V.“ (VfP). Die Ausbildung als Hypnotiseur ist bestätigt vom TherMedius-Institut – Fachbereich Hypnose und Hypnosetherapie. Mein Angebot stellt keine medizinische oder psychotherapeutische Heilbehandlung dar oder soll diese ersetzten.
Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Arzt Ihres Vertrauens. Die Abrechnung erfolgt privat und wird in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. 

Was genau ist eigentlich Hypnose?

Früher dachte ich immer, dass Menschen in Hypnose keinen eigenen Willen mehr haben oder durch den Hypnotiseur vorgeführt werden und diesem faktisch ausgeliefert sind. Ich ging davon aus, dass man dabei tief und fest schläft und nichts mehr um sich herum wahrnimmt. Das Gegenteil ist der Fall. Hypnose ist ein bewusst herbeigeführter Zustand angenehmer und sehr tiefer Entspannung. Der Hypnotisant bekommt alles mit, kann Fragen beantworten und hat immer noch einen eigenen Willen.

Und was passiert genau während der Hypnose?

Der Klient ist in einem entspannten Zustand und konzentriert sich auf die Stimme des Hypnotiseurs. Dadurch kann dieser direkt auf das Unterbewusstsein einwirken und die gewünschten Veränderungsprozesse verstärken. Beispielsweise das Lösen von Blockaden, der Umgang mit Ängsten oder auch das Ablegen bestimmter Gewohnheiten, wie das Rauchen. In Verbindung mit dem Coaching hat der Klient die Möglichkeit, die Dinge, die er bereits auf rationaler Ebene bearbeitet hat durch die Bearbeitung im Unterbewusstsein zu verstärken.

Für wen ist Hypnose geeignet?

Im Grunde ist Hypnose für jeden geeignet. Sei es, um positive Zustände (Selbstsicherheit, Mut, Entspannung) zukünftig abrufbar zu machen oder negative Zustände (Phobien, Druck, Angst, Blockaden) zu vermeiden. Bei bestimmten Krankheitsbildern muss vorher überprüft werden, ob Hypnose eingesetzt werden kann. Das klären wir in unserem Vorgespräch.

 

Gibt es Risiken?

Sie haben auch im hypnotischen Zustand immer noch ihren eigenen Willen. Und auch wenn man sich gerade in einer tiefen Phase befindet und zum Beispiel ein Feuer ausbrechen würde, würde man dies sofort bemerken, aufstehen und den Raum verlassen. Dasselbe gilt, wenn der Hypnotiseur einen Befehl geben würde, der konträr zur eigenen Ethik, Religion oder Moral stehen würde. Es können in sehr seltenen Fällen nach der Hypnose leichte Schwindelgefühle und Kopfschmerzen auftreten, welche aber rasch wieder verschwinden.